4. Oktober 2016

Übergänge

Autumn is here - my favorite season! And you can see the change of colours in my knitting. I'm reading old books about dyeing wool, how about you?

Unsere letzte Woche war geprägt von dem Erlebnis des Übergangs zwischen Sommer und Herbst. Einige Tage Familienzeit auf dem Land ließen uns hautnah daran teilnehmen. Zunächst waren wir noch allmorgendlich schwimmen und saßen bis in die Dunkelheit barfuß im lauen Garten. Doch dann kamen Sturm, Regen und Kühle. Wie ich es liebe, wenn es um die Hausecken sausst und es auf das Dach trommelt!

Mir liegt der Herbst. Die klare Luft und ausgewogenen Lichtverhältnisse sind mir wohltuend. Ich fühle neue Ernergie, mein Herz wird weit und ich möchte alles sammeln und alles umarmen. Jeder Tag scheint kostbar. Von Kindheit an hielten die leuchtenden Hebst-Feste Erntedank, Michaeli, Martinszeit und schließlich Advent einen besonderen Zauber für mich. Vielleicht, weil ich eine Herbstgeborene bin. Vielleicht, weil ich noch so durchwärmt bin von Sommer und Licht und die dunklen Zeiten von hier aus nur Einkehr, Besinnung, Gemütlichkeit versprechen. Gleichzeitig vermisse ich gerade jetzt meine Mutter am schmerzlichsten - auch sie war eine Herbstgeburtstagskind.

Nicht nur die Jahreszeit wendet sich. Auch bei uns steht eine große Veränderung bevor. Unsere Jüngste beginnt mit dem Kindergarten. Alles darf seine Zeit brauchen und wir können es langsam beginnen. Sie ist fast zweieinhalb Jahre alt und scheint zunehmend einsam, wenn die Schwester vormittags nicht hier ist und immer weniger Gleichaltrige anzutreffen sind. Eine liebevolle Kindergrupe wird ihr Freude machen. Und doch ist es eben das erste Mal, dass sie außerhalb des engeren Familienkreises ihren Weg beschreiten wird. Es stimmt mich erwartungsfroh und wehmütig zugleich.

Die Puppenjacken werden dicker, wolliger und wärmer in den Farben. Eine Kombination von dunkel leuchtendem Blau zusammen mit rötlichem Rehbraun schwebte mir schon eine Weile vor. Schließlich bin ich bei der Isländischen Lettlopi von Istex fündig geworden.

Herzlichst, Lena


  verlinkt mit creadienstag, maschenfein, yarn along, frontier dreams

Kommentare:

  1. Schöne, herbstliche Bilder & eine tolle Kuscheljacke für die Puppe....

    Unser Sohn geht inzwischen sein 2 Monaten in den Kindergarten. Er bekam den Platz einen Monat vor seinem zweiten Geburtstag, später wäre nichts mehr frei gewesen... Aber ich tue mich noch immer schwer. Nicht, weil es ihm dort nicht gefällt, er fühlt sich wohl, geht gerne hin & wird von allen Kindern gemocht, aber ich finde es schlimm, dass er so jung schon diesen Pflichtrhythmen des Erwachsenenleben unterworfen ist. Er sollte nicht jeden Morgen geweckt werden müssen, sondern vom Kitzeln der Sonnenstrahlen auf seiner Nase von selbst aufwachen. Den Alltagstrott muss er noch lange genug erleben...

    Naja... Schön wäre es, wenn die Kinder erst um zehn in der KiTa sein könnten, nicht gezwungen werden schon um 8:30 Uhr dort zu sein...

    Ich wünsch Euch jedenfalls eine tolle Eingewöhnungszeit!

    LG anna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, Anna! Wir haben das 'Glück', dass unsere Mädchen frühe Vögel sind. Sie wecken also uns ;-) Aber ich denke, ich weiß was Du meinst. Die Mühle des Alltags beginnt so früh. Wir können nur versuchen, immer wieder gemeinsam abzuspringen. Unsere Kleine wird nur drei Vormittage in die Spielgruppe gehen und weiterhin zu Hause Mittagsschlaf machen. Das macht mir die Entscheidung leichter.
      Liebe Grüße an Dich!

      Löschen
  2. So schön geschrieben. Mir ist der Herbst die liebste Jahreszeit. Unter anderem wegen der schönen Wollsachen, die man jetzt wieder tragen kann. Aber er bietet natürlich noch so viel mehr.
    Ich wünsche Euch schöne Tage und einen guten Start im Kindergarten!
    Liebe Grüße
    Leni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja, Leni! Die Wollsachen sind hier auch sehr geliebt - auch von den Kindern :-) Und die Bienenwachskerzen, der Apfel-Hollunder-Punsch, das Backen und Einkochen.... ich schwärme schon wieder ;-)
      Liebe Grüße von Lena

      Löschen
  3. Liebe Lena,
    ach, das klingt schon richtig nach Herbst und macht Lust auf ein heimeliges Zuhause am warmen Ofen...
    Deiner Jüngsten wünsche ich einen ganz wunderbaren Start im Kindergarten. Sonnige Herbstgrüße in Richtung Norden,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  4. Oh! How I love your nature display and the little knits (gorgeous yarn)!

    AntwortenLöschen
  5. So ein feiner Herbst-Post, liebe Lena. Deine Worte rühren an mein Herz. Ich vermisse meine Mutter auch. Dabei ist sie noch bei uns, nur ihr Geist irrt umher. Drücker, Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Nicole, danke für deine lieben Worte, ich denke an euch, Lena

      Löschen
  6. So schöne Bilder! Ich mag den Herbst auch supergern, obwohl es so eine wehmütig Zeit ist. Lg, Zuzsa

    AntwortenLöschen
  7. Your photos are just gorgeous! Stunning! And, that little sweater - so cute!

    AntwortenLöschen
  8. Wie schön gemütlich Euer Jahreszeitentisch mit Kerze aussieht!
    Und auch Dein Text über Regen und Sturm und die Behaglichkeit im Inneren verbreitet Wohligkeit...
    Ich merke einfach, dass meine Kinder bis auf die Jüngste leider aus dem Alter des Sammelns von Herbstschätzen und ähnlichem herauswachsen und mir damit vieles fehlt. Unmerklich hat sich das verändert und wenn ich nun in die Kindergartenzeit zurückblicke, wird mir ganz warm ums Herz. So tut es gut, hier bei Dir immer mal wieder eintauchen zu können.

    Viele Grüße von
    Helga

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Helga, ja, das Leuchten in den Kinderaugen macht mir die Schönheit dieser Zeit wirklich ganz besonders bewusst, dafür bin ich sehr dankbar.
      Liebe Grüße!

      Löschen
  9. Beautiful photos and the most adorable tiny sweater ever! I love it.

    AntwortenLöschen

Wie schön, dass Du hier bist - ich freue mich über Deine Nachricht!
Lovely to have you here - and thank you for your message!