6. Dezember 2016

Stille

Selma ist letzte Woche zu ihrer Familie abgereist und ich vermisse sie ein wenig. Verhältnismäßig selten werde ich um Puppenkinder mit dunklen Haaren gebeten. Ich mag diese geheimnisvolle und ursprüngliche Energie, die Selma ausstrahlt.

Heute ist Nikolaus und ich sollte längst schlafen. Doch diese nächtlichen Stunden im stillen Haus sind zu verlockend. So sitze ich ganz herrlich unvernünftiger Weise noch, stricke bei einem nach-mitternächtlichen Tee und freue mich auf die leuchtenden Augen der Kinder. 

Euch allen einen feinen Nikolaus-Tag!
Herzlichst, Lena

waldorfuppe
waldorfuppe selber machen
waldorfuppe
waldorfpuppe kleidung
waldorfuppe
waldorfuppe

  verlinkt mit creadienstag und frontier dreams

Kommentare:

  1. lustiges Püppchen mit schöner Frisur * auch dir ein schöner Nikolaus-Tag!

    AntwortenLöschen
  2. Selma ist so so wunderschön!
    Alle Deine Puppen sind so schön! Ich seh sie mir so gerne an - und meine Tochter auch. Deswegen haben wir beschlossen, uns gegenseitig zu schenken, gemeinsam eine Puppe zu nähen (meine Tochter wird schon bald neun, ich denke, sie kann wirklich schon gut helfen). Sie soll auch dunkle Haare haben...
    Danke für die Inspiration, die ich immer wieder hier bei Dir finde!
    Ganz liebe Grüße,
    Steffi

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Lena,
    die tollen Augen leuchten durch das dunkle Haar noch viel mehr und strahlen so hell...
    Dir und Deiner Familie einen fröhlichen Nikolaustag und liebe Grüße,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  4. Süßes Puppenkind!
    Und die bestickte Schürze - herzallerliebst.
    Wünsche Dir einen fröhlichen Nikolausi,
    lieben Gruß,
    Sara

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Lena,
    zu süss dein Puppenkind.
    Ich bin auch so eine Nachteule wie du :-))
    Danke für deinen lieben Kommentar zu meinem Pulli :-)
    Ich habe ihn im Patentmuster gestrickt, die Wolle heißt Silkhair und ist von Lana Grossa.
    Liebe Grüße von, Petra.

    AntwortenLöschen
  6. She is so lovely! And the embroidery... Such a great little detail!

    AntwortenLöschen
  7. Seltsam, wenn sie aus den eigenen Händen in die Welt hinausreisen, oder?
    Die Stimmung, die Du beschreibst, gehört zum Allerschönsten - alle, die man liebt, sind sicher und zufrieden, aber schlummern selig, und man hat ganz und gar seine Ruhe, in sich und um sich herum. "Samtnächte" hat meine Oma (die alles mit Stoffen verglichen hat, sie war Schneiderin ;) ) das mal genannt.

    Liebe Grüße
    Maike

    AntwortenLöschen

Wie schön, dass Du hier bist - ich freue mich über Deine Nachricht!
Lovely to have you here - and thank you for your message!