2. Juni 2014

Japan Sew Along und schmerzende Finger

 
Letzte Woche habe ich dank Nordseeurlaub das Sew Along Treffen von Catrin bei Tanoshii verpasst - wir hatten herrliche zwei Wochen mit richtigem Inselwetter! Ich habe Sandburgen gebaut, im Duft der Rosen gebadet, bin alleine mit dem Rad in den Sonnenuntergang gefahren und habe das endlose Licht genossen. 

I missed the last Japanese Sew Along meeting due to a lovely holiday in beautiful Denmark: Island weather, the constant scent of roses and songs of birds, many sand castles and bicycle rides and sooooo much light till 11pm at night!




Viel "japanisch gearbeitet" habe ich seit meinem Post zum Theme Stoffwahl freilich nicht ;-) Aber einen Zwischenstand will ich doch melden.

Letzte Woche ging es beim Sew Along um die Fragen:

Die Schnitte sind fertig – Anpassungen bereits geplant? Sind die Stoffe schon da, habt Ihr Euch schon festgelegt? Ist ein Probeteil nötig, oder seid Ihr mutig und schneidet direkt an?

Ich habe es bisher nur zu den Kinderschnitten geschafft - Eine Hose aus Happy Homemade Vol. 2 und ein Kleid aus The Girls Style Book. Angepasst habe ich die Weite der Hose. Da ich sie unten an den Beinen (wieder) mit Jersey-Bund versehe, brauche ich weniger Weite im Beinabschluss. Das Kleid habe ich zu einer Tunika gekürzt und doch eine Probe-Tunika aus einfachem Baumwollstoff genäht, bevor ich den letzten Rest des Grafikstoffes, aus dem schon einige Puppenkleider entstanden sind, zerschneide - zu schade, wenn da was schief geht! 





Diese Woche steht unter dem Motto:

Habt Ihr schon losgelegt? Wie sind Eure ersten Erfarungen mit den Schnitten und der Passform?

Ja, losgelegt schon... aber eben nicht viel mehr, um ehrlich zu sein. Ich frage mich auch grade, ob ich mir nicht doch zu viel vorgenommen habe, in den letzten sechs Wochen der Schwangerschaft. Habt ihr mal mit einem Karpaltunnelsyndrom Bekanntschaft geschlossen? Sehr unangenehm! Stricken kann ich gar nicht mehr. Alles andere kommt auf die Tagesform an. Morgens kann ich mir keine Scheibe Brot selber abscheiden, auch Einkaufszettel schreiben ist undenkbar. Dann wieder geht an glücklichen Nachmittagen alles gut und meine Finger gehorchen ohne Kribbeln, ohne Schwellungen, ohne Schmerzen. 

Mich beruhigt sehr, dass ich die selben Schmerzen in meiner letzen Schwangerschaft auch hatte und sie dann, als meine Tochter da war, vollkommen wieder verschwanden.

I didn't do much sewing during the last two weeks. Have you heard about the carpal tunnel syndrom? It's nasty! I can't knit at all, writing, sewing by hand, cutting bread, even drivind a car is very painful because my fingers get numb and my wrists get very painful. Since I had it with my first pregnancy and it disapeared as soon as my daughter was born I'm not too worried. But I don't like beeing slowed down like this. 



Dazu kommt: Es ist noch fast nichts vorbereitet fürs Baby - Bettchen? Wickelplatz? Sachen vom Dachboden holen und waschen? Kinderwagenschale ausleihen? Kindersitz rauskramen? Geburtstasche packen? Alles Fehlanzeige. Na, aber ich habe grade zwei Wochen in der Sonne die Beine hochgelegt, mache viel Yoga, freue mich an all den tausend kleinen Tritten in meinem Bauch... da ist das unfertige Außen vielleicht nicht so wichtig, oder? 





Trotz der Wehwehchen in der Hand habe ich die Hose zugeschnitten (grauer Babycord, der von der Tochter ausgesuchte Katzenstoff als Taschen und dunkelgrauer Jersey-Bund) und angefangen, die Beine zu "rattern". Die Probe-Tunika ist fast fertig, viiiiiel zu weit und noch nicht fotografiert ;-) Und die beiden geplanten Teile für mich - Jacke und Kleid - liegen wegen der schmerzenden Rechten vorerst auf Eis. Dafür habe ich ganz fest vor in der kommenden Woche dem Nestbautrieb endlich nachzugeben und ein paar Dinge vorzubereiten :-)

Despite the troublesome hands I started with the throusers - light grey corduroy and my dauther's beloved kittys for the front pockets. And I've almost decided to skip the jacket and dress for myself - maybe I should start preparing for Baby instead, as we have only six week to go!

japanisch schnittmuster kinder

japanisch schnittmuster kinder


Ich bin schon sehr gespannt auf die anderen Sew Along Ladies! Also mache ich jetzt als erstes mal die Runde!

Euch allen einen guten Start in die Woche und in den Juni!
Herzlichst, Lena



Kommentare:

  1. Ach du arme, das klingt ja sehr schmerzhaft. Bewundernswert, dass du trotzdem noch zum Zuschneiden gekommen bist. Den Stoff find ich einfach super! Viel Vergnügen und Kraft beim Nestchenbauen;))
    lg
    lucy

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Lena,

    ganz spontan fällt mir ein: Bei Nani Iro gibt's auch schöne Babysachen ;-)

    http://naniiro.jp/textile/pattern-making/

    Ich freue mich auf's nächste Mal!
    Liebe Grüße
    Catrin

    AntwortenLöschen
  3. Mach nur, worauf Du Lust hast und was Dir Freude bereitet! Ich wünsche gute Besserung für die Hände und auch sonst alles Gute!
    LG Judy

    AntwortenLöschen
  4. Nordsee-Urlaub ist etwas herrliches. Habe ich selbst gerade über's Wochenende genossen. Für dich ist doch die Entspannung als Vorbereitung mindestens genauso wichtig wie der Rest :-)
    Alles Gute für die letzten Wochen und schnelles Verschwinden des Schmerzes.
    Herzliche Grüße
    Tally

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Lena,
    hach, sind das schöne Urlaubsbilder. Da bekomme ich gleich Reiselust.
    Gute Besserung und alles Gute weiterhin. LG GriseldaK

    AntwortenLöschen
  6. Das sind ja Bilder zum träumen! *neid*
    Wirklich schön! Bald ist es so weit, dann werde auch ich in den Urlaub gehen :)
    Grüßchen
    Steffi

    AntwortenLöschen
  7. Das sieht nach einem sehr schönen Urlaub aus. Ich wünsche dir gute Besserung!

    LIebe Grüße
    Petronella

    AntwortenLöschen

Wie schön, dass Du hier bist - ich freue mich über Deine Nachricht!
Lovely to have you here - and thank you for your message!