3. September 2013

Japanisch nähen / japanese sewing

B is for Butterfly Dress!
This is one of my Japanese patterns. I adore them. So simple and versatile. Since I'm just a beginner its perfect for me - it comes together quickly enough but still looks rewardingly tailored ;-)  
I had to open up the back  seam though. But now the butterflies fit together nicely down the back.
I wont manage all to sew all 26 but will drop in once in a while at Katie's No Big Dill - she is one of the BEST!




Wie oft ich in meinen Japanischen Nähbüchern und Schnitten blättere! Alles, alles möchte ich probieren und meist gleich in unterschiedlichen Stoffen. Doch dann kommen wieder die Waldorfpuppen dazwischen und die kleinen Häkelprojekte für Geburtstagskinder und das Sommerleben überhaupt.

Aber nun habe ich endlich wieder ein Kleid genäht. In herbstlichen Farben. Als Geschenk für das baldige dreijährig werden des Tigerkindes. Der Schnitt war wieder überraschend einfach und die Umsetzung auch ganz unproblematisch. Trotz Futter und selbstgemachtem (!) Schrägband. Nur einmal - natürlich! - musste der Trenner helfen, denn bei Gemusterten Stoffen muss man eben höllisch aufpassen, dass die hintere Naht passt, gell?

Viele andere Dienstagsprojekte gibt es wieder beim creadienstag.
Und weitere, schon ein wenig herbstliche, bei Meitlisache und Meertje.

Ich wünsche euch eine schöne Woche und baldigen Sonnenschein,
eure Lena


vor dem Auftrennen....

.... und danach :-)


Kommentare:

  1. Die hintere Naht passt ja wirklich sowas von perfekt! Respekt! :-)
    Ein ganz süßes Kleidchen hast Du da gezaubert. Gefällt mir richtig gut!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke! Na, meinem lieben Trenner sei dank, gell ;-)

      Löschen
  2. Antworten
    1. :-) freu mich, dass es Dir auch gefällt.

      Löschen
  3. Superschön geworden!

    LG vom KleinenLieschen

    AntwortenLöschen
  4. Wow, die Rückennaht passt ja jetzt perfekt!
    Aber auch sonst ist das wirklich ein sehr schönes Kleidchen. Was ist das denn genau für ein Schnitt?

    Liebe Grüße von Marinellas World

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön! Der Schnitt ist aus dem Buch "Happy Hommade vol. 2 Kids" von Ruriko Yamada. Die Bücher, die ich derzeit benutze habe ich hier: http://zauberflink.blogspot.de/2013/06/japanische-schnittmuster.html vorgestellt. LG Lena

      Löschen
  5. So ein schönes Kleid!!!
    Den Stoff find ich ja auch sooooo schön!
    Und dass Du Dir noch die Arbeit gemacht hast, dass die Rückennaht perfekt passt! Die Mühe hat sich ja echt gelohnt :-)

    LG Christiane

    AntwortenLöschen
  6. Huhu, ein sehr niedliches Kleid. Zufällig aus dem Buch "Klein und oho"?
    Wenn nicht, ich hab so ein Ähnliches daraus mal genäht gehabt :)

    LG

    DanniHanni

    von http://mamasnaehen.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Danni, der Schnitt ist aus einem Japanischen Schnittbuch. Aber eigentlich ist es ein ganz einfacher Grundschnitt, den es sicher auch anderswo gibt. Doch manchmal ist es eben auch garnicht so leicht, die EINFACHEN Sachen zu finden, gell? LG Lena

      Löschen
  7. Antworten
    1. Ja Caro, in groß wäre auch was ;-) vielleicht Versuch ich's nächsten Sommer mal. lieben Gruß von der Elbe!

      Löschen
  8. was für ein wunderschönes Kleid! Ist das Baumwolle oder Cord? Und überhaupt, WO gibt es diesen zauberhaften Stoff???
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Mella, es ist Baumwolle und ich habe sie vor Jahren in Sydney auf dem Restetisch gefunden. Nur 2 Meter und spottbillig. Keine Ahnung, warum sonst keiner wollte. Ich liebe den Stoff auch, aber nun ist nur noch ein wenig für Puppenklamotten übrig.... Lieben Gruß von Lena

      Löschen
    2. ach schade ;-) ich hab mich gestern spontan in den Stoff verliebt. Tja, die Liebe wird wohl unerfüllt bleiben!
      Danke dir und liebe Grüße!

      Löschen

Wie schön, dass Du hier bist - ich freue mich über Deine Nachricht!
Lovely to have you here - and thank you for your message!