29. Januar 2014

Zopfmuster - Yarn Along

Ich stricke wenig 'Muster' - meist brauche ich einfach das meditative Gleichmaß von 'glatt rechts', 'kraus rechts' oder vielleicht mal einem Rippen- oder Perlmuster. Ich mag es auch sehr, wenn nicht ein aufwendiges Muster von der Schönheit der Wolle ablenkt. Und natürlich stricke ich oft in sooooo klein (für die Puppenkinder), dass ein Muster garkeinen Platz fände.

Trotzdem liebe ich Zöpfe und wollte unbedingt einmal ein Zopfmuster stricken. Und ich bin ganz verliebt! Es ist gar nicht so kompliziert wie gedacht und da ich immer alle Stränge gleichzeitig verzopft habe, bleibt zwischen diesen Konzentrationshochs auch genug Gemütlich-Meditative-Gedankenlos-Strickerei.

Zopfmuster stricken

Die Wolle ist vom Schäfer um die Ecke und ist noch herrlich fettig und schaf-duftend. Nun wird daraus mal wieder ein 'Pullöverchen' also ein Pulli ohne Ärmel, manchmal Weste, manchmal Pullunder genannt. Denn die Tochter trägt nichts anderes und so sind zumindest Bauch und Rücken schön warm.

Zopfmuster stricken

Lesen? Die letzten Seiten von 'Die Kunst des Feldspiels' - es hat mich gut unterhalten und mich ein bisschen nachdenken lassen über das Gluck, Fehler machen zu dürfen und somit auch zu lernen, dass Fehler dazugehören und keine bösen Drachen sind.

Und nun mache ich meine Mittwoch-Mittags-Runde bei Ginny und ihrem Yarn-Along.

Herzlichest, Eure Lena

I usually don't knit 'patterns'. I just need the meditative pace of 'just purl', 'just knit' or maybe a simple rib stich pattern at most. Also I usually like the pure look of the wool with a simple stich. And as I often knit for tiny people - my dolls - there isn't much space for patterns in general. But I love cable patterns! I always wanted to try them. And now that I did I am in love :-) Its much easier than I thought and inbetween the bursts of concentrations when you 'twist' the cables it is pretty-relaxed-non-thinking-knitting! This will become a vest for my little girl who doesn't wear any long-sleeved woollies. Soon her belly and back will be warm nevertheless.
I'm reading the last pages of Chad Harbach's The Art of Fielding. It's entertaining and got me thinking about how lucky I am that I've always made mistakes and was always allowed to make mistakes and allow myself to still make mistake and know they are not a big dangerous monster but just part of life - although sometimes a nuisance.
And now off to my Wednesday-lunch-break at Ginny's Yarn Along!

Kommentare:

  1. I haven't tried cables before, but it is something I want to try - I just never seem to find the time to sit and learn it. Looking at pretty pictures like yours definitely bring it to the front of my memory again though :-)

    AntwortenLöschen
  2. Ich finde du hast dir ein sehr schoenes Zopfmuster ausgesucht! Wird bestimmt ein toller Pullunder.

    AntwortenLöschen
  3. Those cables are beautiful! I can't wait until my skills improve enough to try cables . . .

    AntwortenLöschen
  4. Your cabling is lovely, so neat. It's something I'd like to try to learn, thank you for the comment you left on my blog
    Clare

    AntwortenLöschen
  5. it's beautiful, you have lovely knitting skills and the tweedy yarn is perfect.

    AntwortenLöschen
  6. sehr schön geworden, dein Zopfmuster! zum stricken ist es recht aufwendig und man braucht viel Wolle.. ich stricke auch lieber Muster, wo man nicht runterschauen muss..

    AntwortenLöschen

Wie schön, dass Du hier bist - ich freue mich über Deine Nachricht!
Lovely to have you here - and thank you for your message!